Aromatherapie


Düfte - Harmonie und Lebensfreude

 

Ätherische Öle sind hochkonzentrierte Pflanzenessenzen, die durch aufwendige Verfahren gewonnen werden. Die Inhaltsstoffe sind sowohl für den spezifischen Duft als auch für die therapeutische Wirkung verantwortlich. Kennst du auch einen Duft, der dich immer an eine schöne Situation erinnert und du dich gleich wohlig und gut gelaunt fühlst?
 
Düfte gelangen direkt und ungefiltert in unser „Riechhirn“. Dort wird der Geruch ausgewertet, verglichen und weitergeleitet an das limbische System. Dieses wird auch als emotionales Gehirn bezeichnet und ist unserem „Verstands- oder Denkhirn“ vorgeschaltet. Über den eintreffenden Duft wird sofort ein Gefühl erzeugt, noch bevor das bewusste Denken den Duft wahrgenommen hat. Ob wir uns bei dem Duft wohl oder unwohl fühlen, ist geprägt von der Erfahrung, die wir in der Vergangenheit damit gemacht haben. Es gibt auch allgemein gültige, medizinisch verwendbare Wirkungseinflüsse von ätherischen Ölen. Ätherische Öle wirken nicht nur auf Erinnerungen und Gefühle, sondern können auch die Produktion unterschiedlicher Neurotransmitter und Hormone anregen und somit die Stimmung beeinflussen. Einige Öle wirken beruhigend, andere anregend, weitere schmerzlindernd.
 
Ich wende ätherische Öle in den Kursen und individuellen Coachings hauptsächlich in Duftreisen an. Duftreisen sind Fantasiereisen, in denen der Duft gezielt als unterstützendes Element eingesetzt wird. Zum Einen erleichtert das die Vorstellung der beschriebenen Situation, zum anderen sind die Düfte so ausgewählt, dass sie ihrerseits ihre ganz spezifische Wirkung entfalten.
 
Achtung: Nur 100% naturreine ätherische Öle werden aromatherapeutisch eingesetzt und wirken positiv auf das Wohlbefinden. Von synthetisch hergestellten Düften ist abzuraten und werden in meinen Kursen strikt gemieden.


„Suche in den Düften der Blüten und Früchte die Heiterkeit des Geistes und die Freude des Daseins." (Wang Wei)